< zurück zur Übersicht

Verborgene Schätze hinter Gittern: Die Medienstelle des Ev. Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg

 Von Guido Raith

 

Sie arbeiten hinter Gittern. Bei Kunstlicht und mit dem monotonen Summen der Klimaregulierung im Hintergrund. Und doch haben Pfarrerin Katharina Thimm und ihr Kollege, Pfarrer Dirk Vetter, die, laut Rainer Timmer, Leiter des pädagogischen Instituts Haus Villigst, in der „wohl am besten gesicherten Medienstelle der Landeskirche“ Dienst tun, immer ein Lächeln und ein nettes Wort für die Besucher der Räume an der Hohfuhrstraße übrig. Und das liegt daran, dass sie hier gerne arbeiten. Und als Team haben sie sich die Leidenschaft für ihren Job - der mehr ist, als nur das - bewahrt.

Dass hier sogar die Fenster vergittert sind hat einen profanen Grund, liegt doch das Archiv mit Schriftstücken, deren Ursprung bis ins 16.Jahrhundert reicht, direkt eine Tür nebenan. Wer nun einen Blick in die Medienstelle des evangelischen Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg unter Federführung des Schulreferates werfen darf, dem begegnen hier Schätze ganz besonderer Art.

In den schweren Eisenregalen, die mittels aufwändiger Hebelmechanik bewegt werden können, sind über 6000 Medien untergebracht. Davon eindeutiges Highlight: Medienkoffer-und Kisten, unter anderem jeweils zu einer der fünf Weltreligionen. Hört sich die Inhaltsbeschreibung „religionspädagogische Materialien für Schulen, Kindergärten und die Gemeinde“ noch etwas fade an, so staunt der Betrachter nicht schlecht, was so eine Kiste allein an Haptischem – Anfassbarem zum Thema bietet. In der Kiste zum Christentum finden sich neben umfangreichen schriftlichen Informationen unter anderem ein kleines Weihwasser-Becken, eine Kerze, eine Lutherbibel oder auch ein Taufkleid.

 

Katharina Thimm und Dirk Vetter präsentieren die vollgepackte „Luther-Kiste“ nebst Handpuppe.

Wer die Kiste zum Thema Luther öffnet, entdeckt hier Kochrezepte aus dem Mittelalter, ein Kaleidoskop (für andere Perspektiven), ein Päckchen Samen für einen Bibelgarten, Kinder-Gebetshefte oder einige Samt-Tücher, mit denen eine schöne Luther-Rose geformt werden kann. So können Pädagogen in Kindergärten mit ihren Schützlingen gemeinsam die Reformation entdecken. Hilfreicher Vermittler ist zudem die kleine Luther-Handpuppe, die den Reformator im „Muppets-Stil“ zeigt.

Der „Luther-Koffer“ bietet Grundschul-Lehrern und auch Schülern der Sekundarstufe 1 einen kompletten Entwurf für eine Unterrichts-Einheit, begonnen bei der Bastelvorlage für eine Burg bis hin zu sechs Stationen, auf denen jeder Schüler das Leben Luthers erfahren und auf sein eigenes übertragen kann.

Eine Auswahl diverser Luther-Biographien, Büchern über Katharina von Bora und eine Kiste rund um Johannes Calvin runden das Angebot zum aktuellen Thema Reformation ab.

Ihre Besonderheit unterstreicht die Medienstelle, die über den Parkplatz hinter dem Kreiskirchenamt zu erreichen ist, durch ihre ökumenische Ausrichtung. Das katholische Bistum Essen unterstützt die religionspädagogische Arbeit in Lüdenscheid, und natürlich sind katholische Gäste hier herzlich willkommen.

Auch bei speziellen Themen kann die Medienstelle weiterhelfen. So finden sich Materialien zur Inklusion oder dem interkulturellen Lernen ebenso wie zwei „Trauer-Kisten“, die mit ihrem Inhalt praktische Impulse zur Trauerbewältigung geben wollen. Auch wer die ein oder andere Frage seines Kindes zum Thema Gott beantworten möchte, aber vielleicht nicht mehr weiter weiß, ist hier gut aufgehoben. Katharina Thimm über ihre Arbeit: „Wir machen das hier mit Herz.“

Seit Juni dieses Jahres ist der Vorraum der Medienstelle noch freundlicher gestaltet worden, und die Gäste sind eingeladen, sich hier bei Kaffee oder Wasser gemütlich in ein Buch zu versenken. Die Lese-Ecke steht jedem offen.

Über das Angebot von Büchern zur Ausleihe hinaus bietet die evangelische Medienstelle auch zahlreiche Spiele, CDs, DVDs oder Bilderbuchkinos an, bei denen gesprochene Texte auf CD ausgesuchte Folien begleiten.

Wer ein Angebot für kleinere Kinder sucht, kann hier allein auf über 200 Bilderbücher zurückgreifen. Und für die bevorstehende Weihnachtszeit ist die Medienstelle gleichfalls mit Büchern zum Thema bestückt.

Die freundliche Beratung der Ausleihenden steht in der evangelischen Medienstelle im Vordergrund. Leiterin Katharina Thimm, ebenso Theologin wie ihr Kollege Dirk Vetter, sind ein Team vom Fach, kennen sich bestens aus und können Interessierte bei ihrer Suche nach Büchern oder anderen Medien, auch zu speziellen Themen, unterstützen. Wer genau weiß, was er will, ist gut beraten, sich kurz vorab telefonisch unter 0151 5240 3311 zu melden, damit das Gesuchte dann beim Eintreffen schon bereitliegt. Geöffnet ist die evangelische Medienstelle an der Hohfuhrstraße 34 in Lüdenscheid dienstags zwischen 10 und 17 Uhr.

 

 

< zurück zur Übersicht

Veranstaltungen und Termine

Alle Veranstaltungen und Termine >