< zurück zur Übersicht

III Grundsätze und Ziele unserer Arbeit

Wir geben den uns anvertrauten Kindern Hilfestellung zur Persönlichkeitsentfaltung und in ihrer religiösen Entwicklung. Es ist uns wichtig, dass sie sich wertvoll, von Gott geliebt und als eigenständige Persönlichkeit erfahren.

In besonderer Weise übernehmen wir Verantwortung für benachteiligte Kinder. 

Wir tragen dazu bei, dass Kinder ihre Begabungen und Fähigkeiten weiterentwickeln können. Wir regen ihre Eigenaktivität und Lernfreude an. Dabei sind wir ihnen verlässliche Begleiter. 

Kinder und Erwachsene fühlen sich bei uns durch die räumliche Gestaltung und gute Gesamtatmosphäre in der Einrichtung gleichermaßen angesprochen und wohl.

Wir stellen den Kindern eine anregungsreiche Umwelt zur Verfügung und geben ihnen  altersentsprechende Angebote.

Kinder üben in den evangelischen  Tageseinrichtungen für Kinder Gemeinschaft ein. Sie lernen dabei Verantwortung für andere zu übernehmen.
Uns ist besonders wichtig, dass Kindern aus verschiedenen Kulturen sowie Kindern mit und ohne Behinderung ein gutes Zusammenleben in der Gruppe ermöglicht wird. Das Fundament unseres christlichen Glaubens ist Akzeptanz und Achtung des anderen in seiner Verschiedenheit.

Wir fördern die Beziehungen der Kinder untereinander. Die Kinder sollen die Fähigkeit entwickeln, dem anderen zuzuhören und auch Kritik von ihm anzunehmen. Sie sollen lernen Konflikte auszuhalten und diese zu lösen.

Wir wollen in besonderer Weise dafür Sorge tragen, dass Kinder Zeit, Platz und Ruhe finden, ihre positiven und negativen  Erlebnisse zu verarbeiten. Heutige Lebensbedingungen für Kinder stehen oft konträr dazu.

Die christliche Erziehung ist Bestandteil einer ganzheitlichen Entwicklung und Förderung.
Indem wir den Kindern die biblische Botschaft nahe bringen, bieten wir ihnen einen inneren Halt an.
Gleichzeitig sollen Kinder erfahren, dass sie gegenüber Gott und seiner Schöpfung verantwortlich sind.

Wir nehmen Eltern als Partner ernst. In Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche brauchen wir das gegenseitige Vertrauen.

Wir geben Eltern Hilfestellung bei der christlichen Erziehung ihrer Kinder. Wir begleiten sie in ihren persönlichen Lebensfragen und evt. Lebenskrisen. Wir vermitteln sie bei Bedarf weiter an Beratungsstellen. 

Wir setzen uns mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Zeitströmungen auseinander.
Wir reagieren flexibel und kreativ auf neue Begegnungen und Herausforderungen.

Wir machen uns bewusst, dass in der Erziehung und im Umgang mit anderen Menschen nicht alles machbar ist und dass wir scheitern können. Bei allem Versagen sind auch wir Angenommene.


< zurück zur Übersicht

Veranstaltungen und Termine

Alle Veranstaltungen und Termine >