< zurück zur Übersicht

Aktion "Sprich mit uns!"

Aktion „Sprich mit uns!“

Hotline: 0151 - 58 26 28 60

 

Telefonberatung für Kinder in suchtbelasteten Familien

und ihren Eltern aus dem Märkischen Kreis

 

 

Organisation:           Arbeitskreis Sucht Märkischer Kreis

                                   

Zielgruppe:                Kinder, die mit suchtkranken Eltern oder einem suchtkranken Elternteil zusammenleben sowie deren Eltern

 

Zielsetzung:              -   Kontaktaufnahme von Eltern und insbesondere Kindern erleichtern

-   Hemmschwellen senken

-   Erstgesprächsanbahnung ermöglichen

-   Hilfemöglichkeiten aufzeigen.

 

 

Sucht muss kein Geheimnis bleiben  -  Aktion “Sprich mit uns“

- Hotline für Kinder von Alkoholkranken ihrem täglichen Kampf -

 

Unter dem Motto “Sprich mit uns“ starten wir eine Initiative in Kooperation mit dem Arbeitskreis Sucht Märkischer Kreis (AKS).

 

Seit Mai 1999 befasst sich der AKS mit der Situation von Kindern in Suchtfamilien mit der Zielsetzung, eine Anlaufstelle für diese Kinder in unserer Region einzurichten. Im Juli 2003 wurde im Rahmen des AKS  die „Projektgruppe Kinder in Suchtfamilien“ gebildet, die sich aus Mitarbeitern folgender Einrichtungen zusammensetzt:

 

Erziehungs-, Familien- und Suchtberatungsstellen, Jugendhilfeeinrichtungen, Suchtkliniken, Kinder- und Jugendtelefon, der Kinder- und Jugendärztliche Dienst MK,  Schulamt MK, Suchtberatungslehrer sowie Vertreter von Selbsthilfegruppen.

 

Zielgruppe sind Kinder in Suchtfamilien und ihren Eltern. Mit der Möglichkeit, durch einen schnellen Griff zum Telefon den ersten anonymen Schritt zu wagen, aus dem Familiengeheimnis herauszutreten: Unbürokratisch und vor allem ohne komplizierte Terminabsprachen.

 

Diese Hotline bietet die Möglichkeit, in schwierigen Situationen den Augenblick nutzend, um Kontakt aufzunehmen. Ein garantiert zeitnaher Rückruf ist den Initiatoren ein besonderes Anliegen.

 

Für die Wichtigkeit dieser Einrichtung sprechen erschreckende Zahlen, wobei sich eindeutig ergibt, dass es mehr Kinder im Umfeld von Suchtkranken als Suchtkranke selbst gibt. Die  Zahl der betroffenen Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren liegt bei 2,8 Mio., die Zahl der erwachsenen Kinder von Suchtkranken bei ca. 6 Mio. Hierbei handelt es sich lediglich um die bereits im Suchthilfesystem erfassten Fälle, die Dunkelziffer wird wesentlich höher geschätzt. Bereits heute ist bekannt, dass Kinder von suchtmittelabhängigen Eltern(-teilen) eine nicht zu vernachlässigende Risikogruppe darstellt, später selbst einmal suchtkrank zu werden.

 

Oftmals wird die Problematik der Kinder in Suchtfamilien in ihrem Umfeld nicht erkannt, da sie sich in der Regel angepasst und unauffällig verhalten. Die sich daraus ergebenden Auswirkungen werden zumeist erst bei dem Versuch einer unabhängigen Lebensgestaltung offenbar. Es hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass es nicht genügt, den Alkoholkranken allein bei der Bewältigung seiner Suchtproblematik zu begleiten, sondern verstärkt auch dessen Kinder. Das Hilfeangebot der Aktion “Sprich mit uns“ kann frühzeitig eine neue Weiche stellen für ein späteres gesundes Erwachsenenleben.

 

„Trau Dich, ein Anruf kann Dein Leben verändern !“

< zurück zur Übersicht

Veranstaltungen und Termine

Alle Veranstaltungen und Termine >