< zurück zur Übersicht

Griffige Luther-Zitate und deftige Kost - Ev. Kirchengemeinde Herscheid lädt zu Schauspiel und Luthermahl

Datum Freitag, 01.09.2017

Ort Herscheid   Herscheid

Uhrzeit (von - bis) 18:00 Uhr

Eintrittspreis 28,50- € für das Bühnenstück und das Luthermahl zusammen

  

Ruth Rabenschlag und Bodo Meier. (Foto: Raith)

 

Von Guido Raith

Herscheid. Die Anregung des Superintendenten Klaus Majoress, dass jede Gemeinde, wenn möglich, aktiv einen Teil zum Programm des Reformationsjubiläums im Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid beitragen solle, hatten sich Pfarrer Bodo Meier und Presbyterin Ruth Rabenschlag vor einem Jahr direkt zu Herzen genommen. Nach gründlicher Planung präsentieren sie nun am 1. September „Luther und die Musik“ mit anschließendem Luthermahl.

Seine „große Nähe zur Musik“, wie er selbst sagt, brachte Bodo Meier vor Jahren zu der Idee, ein eigenes Bühnenstück zu entwickeln, in dem er selbst in mittelalterlicher Robe in die Rolle des Reformators schlüpft und Texte Martin Luthers rezitiert. Gesangliche und fachliche Unterstützung fand Meier durch die befreundete Kirchenmusikerin Christine Wallnau-Toepfer aus Brilon. Mit ihr machte er sich auf die Suche nach den Ursprüngen der Kirchenlieder Luthers und suchte, die Melodien in ihrer Urform nachzuempfinden. Und so bekommen die Zuschauer des Stückes „Luther und die Musik“ am 1. September ab 18 Uhr im Lutherhaus an der Plettenberger Straße 11 in Herscheid unverfälschte Kirchenlieder der Reformation sowie griffige Luther-Zitate und Geschichten zu hören. Für den Gesang zeichnet Christine Wallnau-Toepfer verantwortlich, die auch das Publikum einladen wird, es ihr gleich zu tun, und die Texte erarbeitete Bodo Meier. Man müsse sich schon darauf einlassen, beschreibt Meier das durchaus unterhaltsame Bühnenstück, in dem es um Freude und auch Leiden des Reformators gehen wird, die Zerrissenheit Martin Luthers ebenso thematisiert werden soll, wie dessen Liebe zur Musik, die er mitunter instrumentalisierte. Meier: „Es ist kein Popcorn-Kino.“

Der zweite Teil des Abends gehört dann den lukullischen Genüssen. Ruth Rabenschlag, die sich mehrfach über stilechte Esskultur im Mittelalter kundig gemacht hat, lädt die Gäste zu einem authentischen „Luther-Mahl“ein. Und so kündet der Text auf den Eintrittskarten schon einen spannenden Abend an. „Ein Luthermahl ist ein Erlebnis, unverfälscht, üppig, kräftig und deftig, wie es das Mittelalter selbst war“, heißt es dort. Zum Speisen dienen allein die Hände und ein Dolch. Und Ruth Rabenschlag hat keine Mühe gescheut, das Luthermahl für die Teilnehmer zu einem unvergesslichen Abend zu machen. Sie organisierte Ton-Geschirr, wie es zu Luthers Zeiten üblich war, kümmerte sich um die Gestaltung der Speisekarte und der Eintrittskarten sowie die Menu-Folge. Gemeinsam mit Elisabeth Däumer steht sie auch am 1. September am Herd und kocht. Helfer des Jugendteams sind beim Servieren unterstützend dabei.

Launige Unterhaltung soll es an diesem Abend noch durch den Auftritt des Gauklers „Kaspar“ geben, der sich humorvoll den mittelalterlichen Bräuchen und Tischsitten widmet.

Damit die Erlebniswelt des Mittelalters auch atmosphärisch eindrücklich überzeugt, würde sich Ruth Rabenschlag darüber freuen, wenn die Gäste selbst in mittelalterlichen Kostümen zum Bühnenstück mit anschließendem Luthermahl kämen. Die Theater-Nähgruppe Plettenberg bietet den günstigen Verleih entsprechender Kostüme an. Ansprechpartnerin ist Gertrud Geck (Tel: 02391 - 913304). Maximal 60 Gäste können am 1. September das Stück „Luther und seine Lieder“ und das anschließende Luthermahl genießen. Pro Person kosten Theaterstück und Essen im Paket 28,50 Euro. Karten sind erhältlich im Evangelischen Gemeindebüro Herscheid (Tel: 02357 – 2246) oder bei Ruth Rabenschlag (Tel: 02357 – 1243)

 

 

< zurück zur Übersicht

Veranstaltungen und Termine

Alle Veranstaltungen und Termine >