< zurück zur Übersicht

Der Höhepunkt: Essen wie im Mittelalter – ganz ohne Besteck!

   

 In "Luthers Studierstube" ging es um Bibeln und den Buchdruck. (Foto: Raith)

Von Guido Raith

Plettenberg. 33 Kinder im Alter von vier bis zu zwölf Jahren feierten jetzt den 15. Kinderbibeltag in der Ev. Kirchengemeinde Ohle ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums zum Thema Martin Luther. An vier verschiedenen Stationen konnten sich die Jungen und Mädchen dem Reformator und seinem Leben spielerisch nähern.

Schon beim einleitenden Gottesdienst, den Pfarrerin Anju Laddach hielt, hatte Martin Luther eine tragende Rolle gespielt. Traten doch Boris Langenberg und Doris Husemann in einem kurzen Anspiel als Luther und Burgmagd Mechthild in Erscheinung und vermittelten erste Eindrücke aus der Zeit der beginnenden Reformation.

Schließlich starteten die Kinder mit bunten Leporellos als Wegbegleiter auf die spannende Reise durch Martin Luthers Leben. Zwölf ehrenamtliche Helfer begleiteten die Jugend und Mädchen auf ihrer Reise durch die Zeit. Bei der Station „Luthers Studierstube“ beschäftigte sich die Gruppe mit einer hebräischen und einer griechischen Bibel und erfuhr von Anju Laddach, dass man die Bibel gar nicht so hätte verbreiten können, wenn nicht zufällig auch in der Zeit gerade der Buchdruck erfunden worden wäre. Und damit die Praxis nicht zu kurz kommt, durften alle nach einem Gespräch zu den Ideen des Reformators selbst in einer kleinen Werkstatt ihre eigene Schriftrolle bedrucken.

Eine weitere Station im Gemeindehaus beschäftigte sich mit Luthers Jugend. Hier bastelten die Kinder bunte Laternen. Eine echte kleine Lutherrose als Lesezeichen entstand schließlich an einer weiteren Station, und bei mittelalterlichen Spielen konnten sich die Kinder aus Ohle auf der Kirchwiese austoben. Zwischenstationen boten das Malen von Luther-Bildern an, luden im Stil der „Reise nach Jerusalem“ zur „Reise nach Wittenberg“ ein, und bei einer Art Torwand durften die Teilnehmer es dem Reformator gleichtun, als er mit dem Tintenfass nach dem Teufel warf und hier auf gemalte teuflische Fratzen zielen.

Eindeutiger Höhepunkt der biblischen Lutherrallye: Das Mittagessen im mittelalterlichen Stil, das von ehrenamtlichen Helferinnen zubereitet wurde. Hier durften Bratwurst, Rohkost und schließlich Eis mit Erdbeeren ganz ohne Besteck gegessen werden: Ein kindlicher Genuss sondergleichen!

 

< zurück zur Übersicht

Veranstaltungen und Termine

Alle Veranstaltungen und Termine >