< zurück zur Übersicht

Neue Experten für interkulturelle Kompetenz

 

Bei einer kleinen Feierstunde im Gebäude der VHS Lüdenscheid erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Weiterbildungs-Zertifikate. Foto: Wolfgang Teipel

 

 von Wolfgang Teipel

LÜDENSCHEID + Von der Wiege bis zur Bahre – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Lüdenscheid kommen mit Menschen in allen Lebenssituationen zusammen. Sie sind oftmals erste Anlaufstelle für Migrantinnen und Migranten und haben in vielen Bereichen Kontakte zu Zuwanderern. Deshalb fällt ihnen bei der interkulturellen Öffnung der Stadt eine Schlüsselrolle zu. Erneut haben sich 18 Beschäftigte der Verwaltung Im Xpert-Lehrgang „Interkulturelle Kompetenz“ in besonderer Weise auf diese Rolle eingestellt.

Jetzt erhielten sie in einer kleinen Feierstunde im Gebäude der VHS Lüdenscheid ihre Xpert-Zertifikate. Die Lehrgänge werden seit zehn Jahren in Kooperation zwischen der Integrationsagentur des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg und der VHS Lüdenscheid angeboten. Seminarleiterin ist Evangelia Kasdanastassi vom Diakonischen Werk.

„Lebenslanges lernen, das sagt sich so leicht, ist aber oft schwer zu praktizieren“, räumte Bürgermeister Dieter Dzewas bei der Zertifikatsübergabe ein. Deshalb ist der Rathaus-Chef ist froh, dass sich immer wieder Beschäftigte der Stadtverwaltung finden, die bei diesen Lehrgängen ihren interkulturellen Horizont erweitern wollen. „In Lüdenscheid leben Menschen aus über 100 Nationen. Sie sollen hier alle ein Stück Heimat finden“, sagte Dieter Dzewas. Das sei wichtig für eine Stadt wie Lüdenscheid, die in besonderer Weise auf Zuwanderung angewiesen sei und von ihr geprägt werde.

„Soziale Kompetenz und einschlägiges Fachwissen“, so Evangelia Kasdanastassi, „erweitern das interkulturelle Kommunikations- und Handlungsrepertoire“. Das erleichtere nicht nur Menschen aus anderen Ländern das Leben in Deutschland. Auch die Absolventen der Lehrgänge profitieren. „Die neuen Kenntnisse vereinfachen auch die alltägliche Arbeit der Teilnehmer.“

Erfolgreich abgeschlossen haben Tim Schmunk, Sabrina Bräucker, Ina Techel-Gromowski, Petra Linnemann, Janina Storch, Anja Weber, Patricia Stahlschmidt, Jürgen Kotziers, Cornelia Kohle, Laura Saltik, Ludmilla Pieta, Dieter Heinze, Katrin Diez, Laura Lipps, Axel Schwabecher, Gabriela Geier, Brigitte Herzel und Annika Sönnecken.

 

< zurück zur Übersicht

Veranstaltungen und Termine

Alle Veranstaltungen und Termine >