Aktuelle Artikel

Erstmals ökumenischer Schützenfest-Gottesdienst

11.7.2019

Das Schützenfest in Lennestadt wurde zum ersten Mal mit einem ökumenischen Schützenfest-Gottesdienst eröffnet. Pfarrer Dr. Jörg Ettemeyer (r.) von der Ev. Kirchengemeinde Lennestadt- Kirchhundem hielt dabei die Predigt (Foto: Dieter Dörrenbach, Kirchhundem)

LENNESTADT + Nachdem auf der Jahreshauptversammlung im Herbst letzten Jahres aus dem Kreise des Schützenvereins Würdinghausen der Wunsch laut geworden war, beschloss der Vorstand, das diesjährige Schützenfest erstmals mit einem ökumenischen Gottesdienst zu eröffnen.

 

Vorausgegangen waren ausführliche Gespräche mit dem Leiter des pastoralen Raumes Kirchhundem, dem katholischen Pfarrer Heinrich Schmidt, und mit Pfarrer Dr. Jörg Ettemeyer von der Ev. Kirchengemeinde Lennestadt-Kirchhundem. Die kirchliche Feier in der Schützenhalle war gut besucht und wurde wunderbar musikalisch begleitet vom Musikverein Langenei und von der Chorgemeinschaft Via Nova 1924 Würdinghausen.

 

Nach der liturgischen Eröffnung durch Pfarrer Schmidt dankte Pfr. Dr. Ettemeyer dem Vorstand des Schützenvereins namens der Ev. Kirchengemeinde für die Einladung zur Beteiligung an diesem Gottesdienst. Er freue sich über den intensiven Kontakt, der über Jahre gewachsen sei. Im Kreise der Würdinghauser Schützen fühle er sich wohl. In seiner Predigt sagte Pfr. Dr. Ettemeyer, Gott lade uns alle ein, uns immer wieder von seinem Geist anstecken zu lassen. Der Geist der Wahrheit zeuge davon, dass Jesus lebt. Immer wieder entfache er die Liebe zu Gott, zu unseren Mitmenschen und zu uns selbst neu. „Mit diesem Geist können Menschen rücksichtsvoll miteinander umgehen, die Nöte und Wünsche der anderen beachten und sich in den Dienst des Gemeinwesens stellen“, sagte der Geistliche. Genau dies tue auch der Schützenverein Würdinghausen.

 

Der Vorstand und viele Besucherinnen und Besucher zeigten sich von dieser Premiere angetan und brachten dies auch in persönlichen Worten des Dankes gegenüber dem evangelischen Pfarrer zum Ausdruck. Über eine Fortsetzung der ökumenischen Schützenfest-Gottesdienste soll auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung abgestimmt werden. ©EKGLK

zurück zur Übersicht