Aktuelle Artikel

Imker-Familie Gast im Generationencafé

24.10.2019

Galina und Albert Schulte hatten jede Menge Anschauungsmaterial mit ins Generationencafé gebracht. Foto: Wolfgang Teipel

Plettenberg + Wenn Galina Schulte über die Imkerei spricht, gerät sie schnell ins Schwärmen. „Der Honig ist das beste“, sagt die Hobby-Imkerin aus Elhausen und strahlt. Am 21. Oktober besuchte sie mit ihren beiden Kindern Alina Najara (8) und Albert (9) das Sozialzentrum des Diakonischen Werkes an der Schubertstraße. Im Gepäck hatte das Trio jede Menge Informationen über die fleißigen Bienen und natürlich Honig.

 

Seit Beginn dieses Jahres hat sich die Familie von Kai Sven Schulte der Imkerei verschrieben. Neun Bienenstöcke an Standorten in Plettenberg, Werdohl und Rönkhausen, das bedeutet jede Menge Arbeit für die Neu-Imker. Die Arbeit haben sich Kai Sven Schulte und seine Frau Galina aufgeteilt. „Kai ist draußen. Ich bin für den Honig zuständig“, berichtete Galina Schulte.

 

Sie informierte die Besucherinnen und Besucher über den Lebenszyklus der Honigbienen, die Eigenarten der Drohnen und Königinnen und ließ die Gäste drei Sorten leckeren Honig kosten.

 

Der Honig aus dem Hause Schulte ist Natur pur. Deshalb könne er sich positiv auf zahlreiche Leiden und Krankheiten auswirken, informierte Galina Schulte. Beispielsweise könne er den Cholesterinspiegel senken oder auch die Blutfettwerte verbessern und somit das Risiko einer Herzerkrankung oder Diabetes-Typ-2-Erkrankung senken. Diabetiker sollten ihn jedoch nur in Maßen genießen.Imker-Familie Schulte im Gnerationencafé. Foto: Wolfgang Teipel

Alina Najara (Mitte) erläuterte den Gästen die Schaubilder zur Imkerei. Foto: Wolfgang Teipel

 

Alina Najara und Albert reichten unterdessen Schaubilder zur Imkerei herum und erklärten sie den Gästen. Die Eltern haben ihre beiden älteren Kinder mit ihrer Begeisterung für die Imkerei  angesteckt.

 

Das Thema Imkerei spiegelte sich an diesem Nachmittag auch in der liebevoll gestalteten Tischdekoration wider. So zierten unter anderem kleine Bienen, gebastelt aus  Verpackungen von Überraschungseiern, die Blumengestecke in der Halle für Alle.Imker-Familie Schulte zu Gast im Generationencafé. Foto: Wolfgang Teipel

zurück zur Übersicht