Aktuelle Artikel

Gemeinsames Glockenläuten und kreative Osterangebote

1.4.2021

Auch mit gemeinsamem Glockenläuten in der Karwoche wollen die Kirchengemeinden des Ev. Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg die Botschaft Jesu Christi weitertragen (Foto: PB)
Auch mit gemeinsamem Glockenläuten in der Karwoche wollen die Kirchengemeinden des Ev. Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg die Botschaft Jesu Christi weitertragen (Foto: PB)

KIRCHENKREIS + Mit dem gemeinsamen Glockengeläut möchten die Evangelischen Kirchengemeinden im heimischen Kirchenkreis zu Ostern ein Zeichen zu setzen. „Auch wenn das Osterfest aufgrund der Corona-Pandemie in unseren Kirchengemeinden nicht so gefeiert werden kann wie üblich, möchten wir als Kirche dennoch präsent sein und die Botschaft Jesu Christi weitertragen“, so Dr. Christof Grote, Superintendent des Ev. Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg.

 

Dazu hat der Superintendent alle 23 Kirchengemeinden des Kirchenkreises eingeladen, sich in dieser Woche an der gemeinsamen Aktion zu beteiligen. So wurden die Kirchenglocken an jedem Tag in den Abendstunden geläutet. Von Gründonnerstag, 12.00 Uhr, bis Karsamstag wird es dann, im Hinblick auf das Leiden, die Kreuzigung und den Tod Jesu Christi, kein Geläut geben. Am Ostermorgen werden die Kirchenglocken dann wieder zu hören sein. Um 7 Uhr feiern die Kirchen mit einem großen Festgeläut die Auferstehung Jesu.

 

Kreative Angebote an Ostern

Aufgrund der deutlichen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, werden die Angebote der Kirchengemeinden in den kommenden Tagen entsprechend angepasst sein. Dennoch bieten die heimischen Kirchengemeinden eine Vielzahl an kreativen Angeboten. Offene Kirche zum Gebet, Kreuzwege zum selbstständigen Erkunden, 24 Stunden-Gebet von Gründonnerstag bis Karfreitag, Weitergabe des Osterlichtes oder Liturgie- und Materialpakte für private Auferstehungsfeiern, sind nur einige Angebote. Dazu werden natürlich auch zahlreiche Online-Gottesdienste, weitere Digital-Angebote sowie Audio-Mitschnitte von Predigten live und on demand angeboten.

 

In wenigen Kirchengemeinde werden voraussichtlich auch Präsenzgottesdienste, in enger Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt und auf Basis eines umfangreichen Schutzkonzeptes in der Kirche, möglich sein. Über die Angebote in den kommenden Ostertagen informieren die Kirchengemeinden jeweils auf ihrer Homepage. Alle Links finden Sie HIER!

 

Ostern – das Fest der Auferstehung und der Höhepunkt des Kirchenjahrs

An Ostern feiern Christen die Auferstehung Jesu am dritten Tag nach dem Tod am Kreuz. Die Tage von Gründonnerstag bis Ostersonntag bilden den Höhepunkt des Kirchenjahrs. Die Auferstehung Jesu ist das Fundament des christlichen Glaubens. Die Osterbotschaft verkündet für jeden Menschen die persönliche Botschaft: Der Tod ist nicht das Ende des Lebens, sondern ein Neuanfang. Gott bleibt dir treu und widerruft seine Liebe zu dir nie - auch nicht im Tod. In der persönlichen Beziehung zu Gott, in seiner uneingeschränkten Annahme und Liebe lebt der Mensch bei ihm weiter.

Mit Ostern endet die Passions- und Fastenzeit. Es beginnt die fünfzigtägige österliche Freudenzeit, an deren Ende das Pfingstfest steht. Auf dem Weg Jesu schreiten die Gläubigen vom Verderben zum Heil, vom Verzicht zur Fülle und vom Leiden zur Freude.

zurück zur Übersicht