Aktuelle Artikel

Attendorner Taschengeldbörse startet in den Frühling

27.5.2021

Daumen hoch für die Attendorner Taschengeldbörse. Patrick Schauerte (links) von der Stadt und Guido Raith vom Agil-Seniorenbüro starten die Vermittlungen für Unterstützungsangebote unter freiem Himmel. (Foto: Stadt Attendorn)
Daumen hoch für die Attendorner Taschengeldbörse. Patrick Schauerte (links) von der Stadt und Guido Raith vom Agil-Seniorenbüro starten die Vermittlungen für Unterstützungsangebote unter freiem Himmel. (Foto: Stadt Attendorn)

ATTENDORN + Der Frühling ist da und mit ihm startet die Gartensaison. Anlass, für Patrick Schauerte von der Hansestadt Attendorn und Guido Raith vom Agil-Seniorenbüro an die Bürger zu denken, denen das Rasenmähen und die oft beschwerliche Gartenarbeit nicht mehr so leicht fallen. Angesichts steigender Impfquoten und besserer Wetterverhältnisse aktivieren sie die Attendorner Taschengeldbörse „AtTa“ wieder.

 

Ab sofort sind erneut ältere Bürger aufgerufen, sich zu melden, wenn sie kleine Hilfen bei der Gartenarbeit benötigen und auch Schüler, die sich ein paar Euro Taschengeld verdienen möchten, können wieder aktiv werden. „Wir waren durch die Pandemie natürlich auch ausgebremst und konnten keine Vermittlungen mehr vornehmen,“ berichtet Guido Raith. Aber wenn sich jetzt jeder an die Hygienevorschriften halte und Arbeiten unter freiem Himmel vereinbart würden, könne es wieder losgehen, auch wenn die Verantwortung natürlich immer noch bei den Eltern der Jugendlichen und den Taschengeld-Jobanbietern verbleibe, so Raith. Im Mittelpunkt steht auch hier die AHA-Formel – das heißt: Abstand halten, Hygiene beachten und im Alltag Maske tragen. Darauf muss jeder selbst achten.

 

„Wer Unterstützung benötigt und bereit ist, dafür ein kleines Taschengeld von mindestens fünf Euro pro Stunde aufzubringen, der kann sich ab sofort gerne wieder bei uns melden“, so Patrick Schauerte. Hilfesuchende können sich bei Guido Raith im Begegnungs- und Sozialzentrum „lebensfroh.Kirche im Laden“ unter der Telefonnummer 02722 / 5408 691 oder unter 0151 2808 9651 melden und Jugendliche, die ihre Dienste anbieten möchten, können Patrick Schauerte unter p.schauerte@attendorn.org per Mail sowie unter der Telefonnummer 02722 / 64-112 kontakten.

 

Online-Formulare für die Anmeldung als Helfer gibt es auf der Homepage der Hansestadt Attendorn unter der Rubrik „Bildung & Soziales“ – „Taschengeldbörse“. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu diesem Projekt unter: https://www.attendorn.de/Bildung-Soziales/Taschengeldb%C3%B6rse#Formulare

 

 

zurück zur Übersicht