Aktuelle Artikel

„Parolen-Paroli“: Mit Humor gegen Stammtischparolen

23.11.2022

Jürgen Albrecht und Christine Kättner leiten den Workshop. Collage: Parolen-Paroli
Jürgen Albrecht und Christine Kättner leiten den Workshop. Collage: Parolen-Paroli

Werdohl/Plettenberg. Sie trauen sich oft nicht, sich einzumischen, wenn Mitmenschen durch verletzende und diskriminierende Parolen herabgesetzt werden? Oder wenn die neuesten Verschwörungsgeschichten erzählt werden? Grenzen setzen, humorvoll reagieren, Konsequenzen erfragen, Vorurteile entkräften – die Palette der Zivilcourage in solchen Situationen ist groß.

Die besten Argumentationstechniken können Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Workshops erlernen, den die Integrationsagentur des Diakonischen Werkes in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Werdohl anbietet. Er findet am Samstag. 3 Dezember, von 12 bis 15.30 Uhr in der Stadtbücherei Werdohl statt.

Bei diesem Workshop der etwas anderen Art werden  Gegenstrategien aufgezeigt, die jede und jeder für sich nutzen können, ohne arrogant, moralisierend oder aggressiv aufzutreten. Das Duo-Projekt "Parolen-Paroli" – Christine Kättner und Jürgen Albrecht – zeigt, wie man auf eine elegante, höfliche, aber eindeutige Art Stellung gegen menschenverachtende oder demokratiefeindliche Äußerungen beziehen kann.

Vielfältige Methoden, wie zum Beispiel eine kleine Theaterszene zu Beginn, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei diesem interaktiven Workshop unterstützen, die nötige Kompetenz zu erlangen.


Parolen-Paroli, das sind Jürgen Albrecht, Schauspieler und Theaterpädagoge (BUT), und Christine Kättner, Schauspielerin. Sie lehren nach dem "Argumentationstraining gegen Stammtischparolen", nach Prof. Dr. Hufer, Bildungswissenschaftler an der Universität Essen-Duisburg.

Anmeldung: Stadtbücherei Werdohl, Freiheitsstraße 1, 58791 Werdohl, Telefon 02392/2073, E-Mail: stadtbuecherei@werdohl.de

Kontakt für inhaltliche Fragen: Integrationsagentur Diakonisches Werk, Telefon 02392 721 849

Das Angebot richtet sich an Erwachsene. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

zurück zur Übersicht