Mit günstigem 'Schnupperticket' zum Kirchentag

KIRCHENKREIS / DORTMUND + Digitalisierung, Arbeit, soziale Teilhabe und Europa. Das sind große thematische Schwerpunkte des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages (DEKT), der vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund stattfindet. Dabei werden sich die Themenfelder Migration, Integration und gesellschaftliche Partizipation wie ein roter Faden durch den Kirchentag ziehen. Und in einer Stadt wie Dortmund ist natürlich auch der Sport ein wichtiges Thema: Wie religiös ist Fankultur aufgeladen? Welche ethischen Herausforderungen ergeben sich aus dem Leistungsprinzip und finanziellen Aspekten rund um den Sport?

 

Dies alles ist nur ein kleiner Einblick in das umfangreiche Programm des anstehenden Kirchentages in Dortmund. Umgesetzt werden die Themen in rund 50 Projekten um die Losung „Was für ein Vertrauen“ (2. Könige 18,19). Über 2.000 Veranstaltungen warten hierbei darauf entdeckt zu werden. Kirchentagspräsident Hans Leyendecker erwartet in Dortmund einen Kirchentag der klaren Worte, der „nicht in Harmonie ertrinkt“ und der auch dort hinsieht, wo „es weh tut“, um Ängste und Verunsicherungen zu hören und ernst zu nehmen. „Dortmund als Stadt des Umbruchs ist der ideale Ort, um in dieser Zeit der Verunsicherung miteinander zu diskutieren, um neue Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Denn Dortmund hat eindrucksvoll gezeigt, wie gut Menschen mit einem wirklich schwierigen Strukturwandel zurechtkommen können. Trotz aller Probleme sind sie erstaunlich zuversichtlich geblieben und Zuversicht ist das Gegengift gegen die Lust an der manchmal schon modischen Untergangsstimmung. Auch deshalb ist Dortmund der richtige Platz für den Kirchentag. Und es soll ein Kirchentag der guten Nachrichten mit einem Ort der guten Nachrichten werden. Das ist mein Wunsch“, sagt Hans Leyendecker.

 

Da der 37. DEKT in Dortmund von der Evangelischer Kirche von Westfalen ausgerichtet wird, kommt dem Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg als Mitglied dieser Landeskirche auch eine Gastgeberrolle zu. Der heimische Kirchenkreis wird sich nicht nur in einer Vielzahl von Angeboten und Aktion in Dortmund beteiligen, als Gastgeber hat er auch die Möglichkeit Interessenten vergünstigte Tagestickets zur Verfügung zu stellen. Das sogenannte ‚Schnupperticket‘ kostet nur 15 Euro statt 35 Euro Normaltarif. In dem Ticket sind der Eintritt zu allen Veranstaltungen an einem Tag und auch die An- und Abreise im öffentlichen Nahverkehr inklusive. Das bedeute aus dem gesamten Gebiet des Kirchenkreises kann man nach Dortmund reisen, ohne weitere Mehrkosten. „Kirchentage sind Großereignisse der Gesellschaft, Kulturfestivals und für alle Menschen offen. Es ist toll dieses besondere Event in diesem Jahr in Nähe zu haben. Umso mehr freuen wir uns interessierten Menschen aus unserem Kirchenkreis die tolle und günstige Möglichkeit anzubieten, den Kirchentag in Dortmund an einem Tag zu besuchen und zu erleben“, sagt Klaus Majoress, Superintendent des Ev. Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg. „Dieses besondere Angebot gibt es in der langen Geschichte des Kirchentages das erste Mal. Toll, dass Interessierte aus unserer Region davon profitieren können. Wir würden uns sehr freuen, wenn damit viele Menschen die Chance nutzen den nahgelegenen Kirchentag einmal persönlich zu erleben.“

 

 

Alle Informationen zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund unter:

https://www.kirchentag.de/

Direktbestellung des 'Schnuppertickets' bitte an:

 

Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg

Superintendentur

Hohfuhrstr.34

58509 Lüdenscheid

 

Tel.: +49 2351 1807-81

Mail: Klaus.Majoress@kk-ekvw.de