Schul­referat

Herzlich Will­kommen im gemeinsamen Schulreferat der Evangelischen Kirchenkreise Iserlohn und Lüdenscheid-Plettenberg

Claudia Hartmann
Claudia Hartmann

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

 

Nimm, was du brauchst!

So steht es in einem Wald bei Kierspe - gestaltet von kreativen Unbekannten und endeckt von einer Religionslehrerin.

Was brauchen Sie für das Jahr 2021?

Gesundheit, Gelassenheit, Gottvertrauen, Gemeinschaft, Leichtigkeit, Schönheit, Freude, Glück, Umarmung, Freude?

Oder vielleicht etwas ganz anderes?

Wie wäre Ihr Leben, wenn Sie diese Ressource hätten und voll nutzen könnten?

Und welche dieser Ressourcen wünschen Sie in besonderer Weise Ihren Schüler*innen?

Nimm, was du brauchst! Eine gute Aufforderung.

 

Die Jahreslosung "Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist"(Lk 6, 36 ) legt uns einen weiteren Ressourcestein mit  auf die Baumschreibe:

Barmherzigkeit!

Etwas veraltet klingt das in meinen Ohren und zugleich so passend für den komplizierten Beginn unseres neuen Jahres. 

"Barmherzigkeit ist eine Motivation, die für andere das Beste will", so formuliert Bernd Siggelkow der Gründer von `Die Arche`, die Kinder und Jugendliche mit Essen und Gemeinschaft unterstützen.

Aber was ist "das Beste" in der gegenwärtigen Situation?

Sollen die Schulen wieder öffnen? Wie können wir Sicherheit gewährleisten und zugleich Bildungsgerechtigkeit umsetzten?

Darüber und über vieles mehr dürfen und müssen wir zur Zeit demokratisch streiten. 

Wir dürfen dabei unterschiedlicher Meinung sein und ethische Begründungen können unterschiedlich ausfallen.

 

Aber auch in diesem Streit über den richtigen Weg ist die Barmherzigkeit ein wichtiger Wegweiser:

Es gilt Barmherzig zu sein mit den Entscheidungen und Umsetzungen der Politik, der Schulleitungen, der Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen;

Barmherzig sein, mit Freund*innen, Familie oder Kolleg*innen, die anders denken und handeln als ich;

Barmherzig sein mit sich selbst - die eigenen Ängste, Fehler und Schwächen (Grenzen) annehmen.

 

Barmherzigkeit ist ein Ressource, die in der Liebe wurzelt. 

Wir können Sie leichter praktizieren, wenn wir selbst schon einmal Barmherzigkeit erfahren haben. 

Gottes liebevoller, nachsichtiger Blick auf uns, der für uns nur das Beste will - diese Barmehrzigkeit Gottes erfahren viele Menschen in ihrem Leben. Juden, Christen und Muslime, sind sich da einig.

 

Gott ist barmherzig mit uns, da er uns liebt.

Aus der Barmherzigkeit Gottes heraus zu leben, 

bringt eine liebevollen, nachsichtigen  und zugleich tatkräftige Haltung mit sich.

 

Diesen Ressource -Stein wünsche ich uns allen zusätzlich zu dem, den sich jede und jeder individuell auswählt.

Nimm, was du brauchst!

 

Pax et Bonum
Ihre /Ihr

Katharina Thimm      Thomas von Pavel

 

 

 

Unsere Arbeit

Das Schulreferat hat das Ziel, die Kontakte zwischen Kirche und Schule zu intensivieren.

 

Das Schulreferat bietet Ihnen:

  • Unterstützung bei der Organisation von Religionsunterricht und Kontaktstunden
  • Begleitung bei der Planung und Durchführung von Schulgottesdiensten
  • Einzel-und Gruppensupervision
  • Religionspädagogische und fächerübergreifende Fortbildungen
  • Schulinterne Fortbildungen
  • Begleitung von Unterrichts- und Schulprojekten (z.B. Projekttage Religion)
  • Religionspädagogische Medien und Beratung
  • Durchführung von Zertifikatskursen zur Erlangung der Vokation
  • Kontaktvermittlungen innerhalb der Kirchenkreise und kirchlicher Bildungseinrichtungen
  • Begleitung kirchlicher Lehrkräfte
  • Begleitung und Prüfung der Vikar*innn in ihrer religionspädagogischen Ausbildung
  • Beratung zum Konfessionell - kooperativen Religionsunterricht und Moderation der Fortbildungen Typ A, B und C

 

 

 

GLAUBE BRAUCHT BILDUNG UND BILDUNG BRAUCHT RELIGION!

 

Kirchliche lehr­kräfte an Schulen

 

Unsere kirchlichen Lehrkräfte unterrichten an verschiedenen Schulen in unserem Kirchenkreis.

Der Religionsunterricht ist das kleine Fach der großen Fragen:

Der Frage nach Gott, der Welt und nach dem Sinn und Wert des Lebens. So trägt der Religionsunterricht dazu bei, dass Kinder und Jugendliche in einer von religiöser und weltanschaulicher Pluralität geprägen globalisierten Welt, Orientierung und Halt gewinnen.

Alle kirchliche Lehrkräfte vermitteln dem Lehrplänen gemäß die christliche Botschaft und engagieren sich auch als Schulseelsorger an den Schulen.

Ramona Winkler Rudzio

Richard-Schirrmann Realschule

Lüdenscheid

 

Stefan Wilczewski

Gesamtschule Kierspe

Dietmar Auner 

Martin-Luther Grundschule

Plettenberg

Heike Swiadek

Geschwister-Scholl Realschule

Albert-Schweitzer-Gymnasium

Plettenberg

Katja Saamer

Zeppelin Gymnasium & Geschwister-Scholl Gymnasium

Lüdenscheid

Christiane Berthold

St. Ursula - Gymnasium

St. Ursula - Realschule

Attendorn

Ihre Ansprech­partner im Schulreferat

Katharina Thimm

Schulreferentin/Pfarrerin

Hohfuhrstraße 34
58509 Lüdenscheid


Telefon +49 (0) 23 51 / 66 58 24

Telefon +49 (0) 2371/ 79 51 53
Telefax +49 (0) 23 51 / 56 77 81 0
Mail katharina.thimm@kk-ekvw.de

Incoronata Sanchez

Sekretariat 

Hohfuhrstraße 34

58509 Lüdenscheid

 

Telefon +49 (0) 23 51 / 66 58 24

Telefon +49 (0) 2371/ 79 51 54

Telefax +49 (0) 23 51 / 56 77 81 0

Mail incoronata.sanchez@kk-ekvw.de

 

 

MODULREIHE    RELILEHRER/IN SEIN

Ein Angebot in gemeinsamer Verantwortung des Pädagogischen Institut der Ekvw und der Schulreferate in der Ekvw und Lippe.

 

Worum geht es? 

Religionslehrer/innen sind in besonderer Weise gefragt: Mit allem, was die Lehrkraft selber glaubt und wöfür sie steht, ist Sie für junge Menschen zugleich Lehrperson, Vertrauensperson und Ansprechspartner/in für Fragen des Lebens. Das ist eine große Herausforderung, macht aber das Besondere des Religionsunterrichtes aus.

 

Die 20 Fortbildungsmodule " Religionslehrer/in sein" bieten in Tagesveranstaltungen für alle ev. Lehrkräfte wohnortnahe Fortbildungen an, orientiert an den jeweiligen Kernlehrpläne für die Primarstufe, die Sekundarstufe I und die Sekundarstufe II.

 

Für nähere Informationen folgen Sie bitte den Link: https://www.pi-villigst.de/relilehrerin-sein

 

Antisemitismus entgegen wirken

Mit dem Corona-Virus kamen Verschwörungstheorien mit oft antisemitischem Kern neu zum Vorschein.

In der Schule, ganz besonders im RU  gilt es Antisemitismus  vorzubeugen, in dem wir Schüler*innen dieses Thema offen diskutieren  und vielfältig informieren.

Dazu möchte auch die neue ökumenisch verantwortete Kampagne zum Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland anregen. Die Plakate und Texte können im Unterricht verscheidener Klassenstufen - auch im Distanzunterricht - sinnvoll eingesetzt werden. 

 

Direkt zu den link: https://www.ekd.de/evangelische-und-katholische-kirche-stellen-kampagne-gegen-60769.htm

Service

Das neue Programmheft des Schulreferat

Positive Rituale in Zeiten von Corona

Gedanken aus dem Religionsunterricht zu Corona 

Schulgottesdienste 

 

Wir unterstützen Sie gerne mit Rat und Tat bei der Gestaltung von Schulgottesdiensten 

 

Die Medien­stelle des Ev. Kirchen­kreises Lüdenscheid - Plettenberg

 

 

Verborgene Schätze hinter Gittern:

 

Sie können bei uns vielfältige Medien für die religionspädagogische Arbeit in Schule, Gemeinde, Kindergarten und Familie ausleihen.

 

Angebote für Schul­interne Fort­bildungen

Konfessionell - Kooperativer Religionsunterricht

Direkt zu: http://www.pi-villigst.de/konfessionell-kooperativer-ru.html

Unser Kooperationspartner

 

Regionale Schulberatungsstelle

 

Direkt zu:

https://www.maerkischer-kreis.de/jugend-bildung/Lehrer-Schueler-Eltern/

schulberatungsstelle

/schulberatungsstelle.php

Unser Kooperationspartner

 

Bildungsbüro MK

 

Direkt zu: https://www.maerkischer-kreis.de/jugend-bildung/bildung-integration/index.php

Unser Kooperationspartner

 

Zfsl Lüdenscheid

 

Direkt zu: http://www.zfsl-luedenscheid.nrw.de/

Unser Kooperationspartner

 

Inklusion MK

 

Direkt zu:http://www.inklusion-mk.de/ansprechpartner/inklusionsfachberaterinnen/

Unser Kooperationspartner

 

Medienforum Essen

 

Direkt zu:https://www.bistum-essen.de/info/schule-bildung/medienforum/