Infor­mationen zum Kirchen­kreis

Konzeption des Ev. Kirchen­kreises

Auf ihrer Synodaltagung im Herbst  2009 hat die Kreissynode des Ev. Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg die vorliegende Kirchenkreiskonzeption verabschiedet. Vorausgegangen ist eine zwei Jahre währende Erarbeitungsphase und eine ausführliche Diskussion des Entwurfes in den Presbyterien, den Gremien und den Konventen.

 

Ich freue mich, die Konzeption im Namen der Kreissynode und des Kreissynodalvorstandes nunmehr einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen zu können.

Die Konzeption ist eine Grundlage für die Arbeit im Kirchenkreis. Die Vielfalt der Arbeitsbereiche findet ihren Ausdruck. Mit Zielsetzungen sollen diese gestaltet und weiter entwickelt werden. Unter den sich verändernden Rahmenbedingungen unserer kirchlichen Handlungsmöglichkeiten soll die Konzeption dazu beitragen, dass der kirchliche Auftrag profiliert umgesetzt wird.

 

Der Kirchenkreis hat sich folgendes Leitmotiv gegeben:

 

„Gott ehren, Jesus Christus vertrauen, in die Freiheit des Glaubens einladen und aus Liebe dienen“

 

In dieser Motivation wollen wir unsere Kirche gestalten und unserem Glauben Raum geben.

Viele Menschen engagieren sich haupt- und ehrenamtlich und tragen dazu bei, dass Christus lebendige Gestalt annimmt. Auf der gemeinsamen Grundlage unseres Glaubens, die in der Bibel ihren Ausdruck findet und in der Ausrichtung auf unsere konzeptionellen Überlegungen, wollen wir den Weg unserer Kirche in die Zukunft miteinander gestalten.

Ich danke allen Mitarbeitenden, Mitdenkenden und Mitgehenden für ihr Engagement und wünsche uns den Segen und die Gegenwart des lebendigen Gottes.

 

Ihr
Klaus Majoress, Superintendent

 

 

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Konzeption als PDF-Dokument:

Konzeption 2010

Änderung Seite 11 :

Der Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg und der Ev. Kirchenkreis Iserlohn unterhalten gemeinsam die Tagungsstätte "Haus Nordhelle" in Meinerzhagen-Valbert

 

Bitte beachten Sie generell, dass sich alle Angaben und Daten auf das Jahr der Veröffentlichung - 2009 - beziehen!

Frei­williges Kirch­geld

»Meine Kirche - dafür habe ich was übrig«

- so lautet das Motto, unter dem auch in unserem Kirchenkreis Gemeinden um Ihre Unterstützung bitten.

 

Gut wäre es, wenn Sie diesem Satz zustimmen könnten, weil Sie unsere Evangelische Kirchengemeinden als »meine Kirche« erleben, sei es in den Gemeindezentren oder den Kirchen. Viele Menschen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene fühlen sich in den Gemeinden gut aufgehoben.

Dort sind Mitarbeitende, die für Sie da sind, und Räume, in denen Sie willkommen sind.

 

All dies kostet Geld: für Gebäude, Mitarbeitende und Sachausgaben. Geld, das viele von Ihnen uns als Kirchenmitglieder mit Ihrer Kirchensteuer zur Verfügung stellen. Dafür danken wir Ihnen herzlich!

 

Wahrscheinlich sind Sie auch darüber informiert, dass es zu einem Rückgang der Kirchensteuern gekommen ist. Wir haben viele Ausgaben reduziert oder gestrichen. Immer mehr Aufgaben sind von ehrenamtlichen Mitarbeitenden übernommen worden. Dafür sind wir sehr dankbar.

 

Um weiterhin so ein vielfältiges Angebot für Sie bereithalten und Sie in Räumen willkommen heißen zu können, in denen Sie sich wohlfühlen, brauchen wir Ihre Hilfe. Wenn Sie jetzt sagen können »dafür habe ich was übrig«, dann können wir dieses Problem gemeinsam lösen.

 

Eine Möglichkeit ist das »Freiwillige Kirchgeld«.

 

Es ist eine freiwillige Gabe: Sie allein entscheiden, ob Sie dies wollen oder nicht. Sie bestimmen die Höhe des »Freiwilligen Kirchgeldes« und in welchen Abständen Sie es bezahlen wollen.

Wir freuen uns auch über kleine Beiträge und einmalige Spenden. Schon mit wenigen Euros können Sie etwas Gutes für die Gemeinden tun. Sie können sicher sein, dass Ihre Spende vor Ort eingesetzt wird.

Über die Verwendung des Kirchgeldes werden wir Sie regelmäßig informieren. Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung.

 

Sie um finanzielle Unterstützung zu bitten, fällt uns nicht leicht. Wir hoffen sehr auf Ihr Verständnis.

Haben Sie Fragen dazu? Dann wenden Sie sich bitte an uns:

 

Ihre Kirchengemeinden im Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg

 

Superintendent Klaus Majoress

Hohfuhrstr. 34

58509 Lüdenscheid

Tel. 02351 / 1807-80

 

 

Liste der Kirchengemeinden, die freiwilliges Kirchgeld sammeln:

Folgende Kirchengemeinden erbitten Spenden über den örtlichen Förderverein:

 

 

 

Anreise - Wie Sie uns finden