Informationen aus Missenye - Januar 2020

Am 18. Januar besuchte Bischof Dr. Abednego Keshomshahara im Kirchenkreis Missenye offiziell einige Kinderhilfszentren von Compassion International*. In den Gemeinden Kyaka, Kashozi und Ngando werden 750 Kinder unterstützt. Das geschieht durch kostenlose medizinische Behandlung, Schulkleidung, Hefte, Ernährung, Geburtstagsgeschenke, Schulgeldzahlung, Motivierung der Familien. Die Kinder werden gefördert bis sie 22 Jahre alt sind, also bis zur Hochschulreife. Diese Hilfe ist für Kinder aller Religionen. Die Zentren haben Klassenräume, Spielräume, andere Arbeits- und Beschäftigungsräume, Büros für die Beschäftigten, Toiletten, Spielplatz. Die Familien werden motiviert sich selbst zu helfen durch Zusammenarbeit mit VICOBA* (Village Community Banking). Auch in der Gemeinde Minziro leistet Compassion International aktive Hilfe für Kinder und Jugendliche.

 

 

*Compassion International ist eine christliche Organisation mit Hauptsitz in Colorado Springs, USA, die Kindern in 25 Ländern in Lateinamerika, Asien und Afrika durch Patenschaften helfen. Sie hat sich verpflichtet, den ärmsten der armen Kinder physisch, emotional und sozial in einem ganzheitlichen Sinn zu helfen. Sie glauben, dass es darüber hinaus das Beste ist, die Kinder mit Jesus Christus bekannt zu machen - denn das verändert ihr Leben nachhaltig. Darum arbeitet Compassion International ausschließlich mit christlichen Kirchen und Gemeinden zusammen.

*VICOBA (Village Community Banking) ist ein Mikrofinanzprogramm. Es soll Menschen mit niedrigem Einkommen Kredite gewähren, die Kapital benötigen, um ein Kleinstunternehmen oder Initiativen zur Selbständigkeit zu finanzieren. Das Programm bringt Gruppen von 25 bis 50 Personen zusammen, hauptsächlich Frauen, und ermöglicht es ihnen, ihre Ersparnisse zu kombinieren und dadurch eine gemeinschafts-basierte Bank zu schaffen. Ebenso werden Kenntnisse in den Bereichen Rechnungswesen und Unternehmensführung vermittelt zur Sicherstellung eines langfristigen Erfolgs der Kleinstunternehmen.

 

Begrüßung durch die Kinder in Ngando
Begrüßung durch die Kinder in Ngando
Eröffnung des Zentrums in Kyaka durch Bischof Dr. Abednego Keshomshahara
Eröffnung des Zentrums in Kyaka durch Bischof Dr. Abednego Keshomshahara
Eröffnung des Zentrums in Kyaka
Eröffnung des Zentrums in Kyaka

Anfang Februar gibt es einige Veränderungen in den Gemeinden in Missenye. Superintendent Phenias Lwakatare geht in den Ruhestand. Am 9.2. wird Pastor Arnold Mudogo als neuer Superintendent des Partnerkirchenkreises eingeführt. Pastor Arnold Mudogo war 2014 Delegationsmitglied beim Partnerschaftsbesuch hier. Auch in anderen Gemeinden wird es Pfarrerwechsel geben.

In diesem Jahr ist eine Delegation aus Missenye zur Verabschiedung von Superintendent Klaus Majoress und zur Einführung des neuen Superintendenten in unseren Kirchenkreis eingeladen. Voraussichtlich vom 27.8. bis 10.9. werden Sup. Arnold Mudogo, Frau Tabita Tavuna und Medical Assistant Jansen Ntongani zu Besuch sein. Wir freuen uns auf Begegnung und Austausch mit den Geschwistern aus Missenye. Karibuni sana – Herzlich Willkommen!

Delegation 2020 aus Missenye: Superintendent Arnold Mudogo, Frau Tabita Tuvana, Medical Assistant Jansen Ntongani (von links nach rechts)
Delegation 2020 aus Missenye: Superintendent Arnold Mudogo, Frau Tabita Tuvana, Medical Assistant Jansen Ntongani (von links nach rechts)