Aktuelle Artikel

Haben Sie schon Vorsorge getroffen?

19.9.2019

Dipl. Sozialpädagogin Heike Murowski berat in Sachen Vorsorgevollmacht.

Lüdenscheid +Jeder Mensch kann durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, wichtige Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln zu können. Mit einer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kann man schon in gesunden Tagen für solche Fälle vorsorgen und eine mögliche gesetzliche Betreuung vermeiden.

 

Im Auftrag der Stadt Lüdenscheid berät Heike Murowski, Dipl.-Sozialpädagogin, Mitarbeiterin des Betreuungsvereins Lüdenscheid-Plettenberg, Lüdenscheider Bürgerinnen und Bürger über diese Möglichkeiten und ist auch ggf. beim Ausfüllen der Formulare behilflich. Das Beratungsangebot findet im Haus der Evangelischen Kirche an der Hohfuhrstraße 34 statt und ist kostenlos.

 

Beratungstermine werden montags  von 8.00-16.00 Uhr und donnerstags von 8.00- 14.00 Uhr angeboten und  sollten vorher  telefonisch unter der Telefonnummer 02351 – 180762 oder 180768 vereinbart werden.

Menschen die aufgrund eines Handicaps nicht in der Lage sind, das Haus der Evangelischen Kirche zu erreichen, können auch einen Hausbesuchstermin vereinbaren.

 

zurück zur Übersicht