Aktuelle Artikel

Suchtberatung: Auch ohne Publikumsverkehr ist das Team arbeitsfähig

24.3.2020

Das Beratungsteam der Suchtberatungsstelle Lüdenscheid: Sonja Middendorf, Andrea Bäcker, Monika Triffo und Peter Nehrenheim (v.l.n.r)
Das Beratungsteam der Suchtberatungsstelle Lüdenscheid: Sonja Middendorf, Andrea Bäcker, Monika Triffo und Peter Nehrenheim (v.l.n.r)

Lüdenscheid. Offener Publikumsverkehr darf in allen Dienststellen des Diakonischen Werkes aufgrund der Corona-Epidemie zurzeit nicht stattfinden. Das betrifft auch die Suchtkrankenberatungsstelle in Lüdenscheid. „Wir tragen dafür Sorge, weiter arbeitsfähig zu sein. Wir verzichten dafür zwar momentan auf den direkten Kontakt, aber selbstverständlich geht unsere Beratungsarbeit weiter. Ratsuchende und unsere Klienten können sich gerne an unser Team wenden“, sagt Andrea Bäcker vom Team der Suchtberatungsstelle.

Menschen mit Suchtproblem können sich weiter an die Beratungsstelle an der Frankenstraße 1 wenden. Allerdings bis auf weiteres nur telefonisch oder per E-Mail.

Auch alle Gruppen und das Café „Sprungbrett“ sind bis auf weiteres ausgesetzt.

Das Sekretariat der Beratungsstelle ist wie folgt zu reichen:

Montag von 8.00 bis 12.00 Uhr

Dienstag von 8.00 bis 12.00 Uhr

Mittwoch von 8.00 bis 13.00 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr

Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr

Freitag ist das Sekretariat nicht besetzt.

 

Außerhalb der Bürozeiten kann eine Nachricht auf den Anrufbeantworter gesprochen werden. Er wird regelmäßig abgehört. Das Team meldet sich dann zeitnah zurück.

Telefon +49 (0) 23 51 / 90 74 57

Telefax +49 (0) 23 51 / 90 74 41

Mail suchtberatung@diakonie-luedenscheid-plettenberg.de

zurück zur Übersicht