Aktuelle Artikel

Die Stadtbücherei hat jetzt ein Regal der Vielfalt

13.11.2020

Evangelia Kasdanastassi von der Integrationsagentur (hier mit Brigitta Schulte und Büchereileiterin Christina Flick-Schöttler) überbrachte kürzlich die 42 Bücher für das Regal der Vielfalt. Foto: Wolfgang Teipel/dw
Evangelia Kasdanastassi von der Integrationsagentur (hier mit Brigitta Schulte und Büchereileiterin Christina Flick-Schöttler) überbrachte kürzlich die 42 Bücher für das Regal der Vielfalt. Foto: Wolfgang Teipel/dw

Plettenberg. Zeit zu hoffen, Zeit zu leben – das Buch von Peter Prange führt zurzeit die Topliste der Roman-Ausleihen der Stadtbücherei Plettenberg an. Das könnte sich bald ändern. Es gibt neues und ganz spezielles Lesefutter. Mit Unterstützung der Integrationsagentur im Diakonischen Werk haben Bücherleiterin Christina Flick-Schöttler und Brigitta Schulte ein „Regal der Vielfalt“ bestückt.

Titel „Wie die Deutschen weiß wurden“, „Hört auf zu fragen: Ich bin von hier“ oder der Cartoon-Band „Lachen gegen Fremdenhass“ lassen aufhorchen. Das „Regal der Vielfalt“ mit seinen Büchern für Kinder, Jugendliche und Erwachsene verfolgt ein ganz bestimmtes Ziel. „Die Bücher sollen zum Nachdenken über Vorurteile anregen und zeigen, wie friedliches Leben in einer Vielfaltsgesellschaft möglich ist“, sagt Evangelia Kasdanastassi von der Integrationsagentur. Sie hat der Stadtbücherei die Bücher in dieser Woche gebracht – eine Sammlung von immerhin 40 Titeln.

Bei der Auswahl wurde sie von Christina Flick-Schöttler und Brigitta Schulte unterstützt. „Wir haben bereits einiges zum Thema Vielfalt in unserem Bestand. Uns ging es darum, Überschneidungen zu vermeiden.“

Mit dem Thema befassen sich die beiden Frauen schon länger. Interkulturelle Öffnung ist spätestens seit 2015, dem Jahr der der verstärkten Zuwanderung, hoch aktuell. Bereits vor fünf Jahren reagierte die Stadtbücherei darauf mit einer Ausstellung.

Das Thema Integration spielt auch in der Kooperation mit dem Gertrud-Bäumer-Kolleg eine wichtige Rolle. Die Bücherei hält für die angehenden Erzieherinnen und Erzieher jede Menge Material bereit. Passend zum Beginn einer neuen Seminarreihe am Kolleg wurde der Fundus ausgebaut. Das neue Seminar trägt den Titel „Mit Vielfalt wertschätzend umgehen – Chancen und Herausforderungen im pädagogischen Alltag“. Christiane Flick-Schöttler und Brigitta Schulte werden sich sogar per Zoom zuschalten und den Schülerinnen und Schülern mit Tipps zur Seite stehen.

Die Kooperation der Integrationsagentur mit der Stadtbücherei Plettenberg zielt darauf ab, mit der Einrichtung des Regals in der Bücherei einen Ort der individuellen und gemeinschaftlichen Auseinandersetzung mit allen Facetten des Lebens zu schaffen. Dabei bringt die Agentur ihr spezifisches Know-How und ihre Ressourcen ein. Die Bücherei bietet ihre Fachkompetenz und als Multiplikator Zugänge zur Vielfaltsgesellschaft an und stellt Räumlichkeiten zur Verfügung.

Begleitende Veranstaltungen wie etwa Lesungen oder Workshops sind möglich. Sie können aber wegen der Corona-Schutzbestimmungen zurzeit nicht organisiert werden. Zeit also, Ideen zu sammeln. „Ich bin für Vorschläge jederzeit dankbar“, sagt Evangelia Kasdanastassi.

zurück zur Übersicht