Aktuelle Artikel

Goldenen Nadel des CVJM Weltbundes für Jürgen Schönbeck

10.6.2024

Waren bei der Ehrung und Verabschiedung von Jürgen Schönbeck (2.v.l.) dabei (v.l.n.r.): Präses des CVJM-Westbundes Dorothea Turck-Brudereck, Pfarrer Thorsten Brinkmeier, Vorsitzender des CVJM Stadtverbandes Andreas Marder, stellvertretender Vorsitzender des CVJM Stadtverbandes Mirko Brüßler und Schriftführerin Sarah Wimmer (Foto: Salzmann)
Waren bei der Ehrung und Verabschiedung von Jürgen Schönbeck (2.v.l.) dabei (v.l.n.r.): Präses des CVJM-Westbundes Dorothea Turck-Brudereck, Pfarrer Thorsten Brinkmeier, Vorsitzender des CVJM Stadtverbandes Andreas Marder, stellvertretender Vorsitzender des CVJM Stadtverbandes Mirko Brüßler und Schriftführerin Sarah Wimmer (Foto: Salzmann)

Von Monika Salzmann

 

LÜDENSCHEID + Feierlich verabschiedeten Pfarrer Thorsten Brinkmeier und Andreas Marder, Vorsitzender des CVJM Stadtverbandes Jürgen Schönbeck als langjährigen Leiter der CVJM Jugendfreizeitstätte Rathmecke-Dickenberg in den Ruhestand. Herzliche Abschieds- und Dankesworte fand der Pfarrer beim sehr gut besuchten Gottesdienst im Gemeindezentrum Rathmecke für den aus Rheydt am Niederrhein (heute Stadtteil von Mönchengladbach) stammenden CVJM Sekretär, der 41 Jahre fruchtbare Arbeit im Stadtteil leistete und für sein Wirken mit der Goldenen Nadel des CVJM Weltbundes ausgezeichnet wurde.

 

An Worten aus Jeremia 29 machte der Pfarrer seine Predigt und direkt an den scheidenden Leiter der Jugendfreizeitstätte gerichtete Worte fest. Zwei Schlüsselverse aus dem Text aus dem Alten Testament, die auf Jürgen Schönbeck und seine Arbeit zutreffen, legte er aus. Der erste, „Suchet der Stadt Bestes“, sei sowohl das Motto des CVJM Stadtverbandes als auch stets Motto der Freizeitstätte und seines Leiters gewesen. Jürgen Schönbeck sei es stets darum gegangen, dass die Jugendlichen in der Einrichtung einen Zufluchtsort, eine Anlaufstelle, Spiel und Spaß, aber auch Hilfe und Unterstützung finden.  „Suchet der Stadt Bestes“ sei ein Grundsatz für seinen Beruf und seine Berufung gewesen.

 

Der zweite Satz, in dem es um Gedanken des Friedens und nicht des Leidens ging, gelte auch für die neue Zeit im Leben, die jetzt für Jürgen Schönbeck und seine Familie anbricht.  Wenn man Abschied nehmen müsse, gelte es nach vorne zu schauen. Wichtig sei, das Neue anzunehmen und sich nicht in eine Parallelwelt zu flüchten. Bilder aus vier Jahrzehnten enger Zusammenarbeit – darunter Bilder vom Joker und von Freizeiten in Schweden und Holland – entlockten vielen Weggefährten, die bei der Verabschiedung dabei waren, ein Schmunzeln.

 

Mit den Worten „Gekommen, um zu bleiben“ würdigte Andreas Marder die bemerkenswerte und besondere Lebensleistung des Lüdenscheiders. Stationen seines Werdegangs, der ihn in die Bergstadt führte, riss er in seiner Ansprache an. Die CVJM Jugendfreizeitstätte Rathmecke-Dickenberg sei Jürgen Schönbecks erste Stelle nach der Ausbildung gewesen. „Du hast eine ganze Blumenplantage an Tätigkeiten ausgeübt.“ Koch, DJ, Reiseleiter, Streichschlichter, Nachhilfelehrer, Vorstandsmitglied und vieles, vieles mehr sei Jürgen Schönbeck gewesen. Die Freizeitstätte mit ihrer offenen Arbeit sei viele Jahre ein Vorzeigeprojekt gewesen. Schönbeck sei immer für die Menschen im Stadtteil dagewesen und habe die unterschiedlichsten Menschen zusammengeführt. Viele würden sich noch heute gern an ihre Zeit in der Jugendfreizeitstätte erinnern. Dennoch habe es auch schwierige Zeiten gegeben. An Sparrunden, Verlust von Einzelhandel und Schließung der Schule im Stadtteil rief Marder in Erinnerung. Jürgen Schönbeck habe sich davon nicht unterkriegen lassen und weitergemacht. „Du bist Teil dieses Stadtteils und eng verbunden mit dem Stadtverband und der Kirchengemeinde“, lobte der Vorsitzende des CVJM Stadtverbandes. Zudem sei er ein Mensch, der andere an einem Tisch zusammenbringen könne. Abschied zu nehmen, sei kein einfacher Schritt.

 

Aus Händen von Dorothea Turck-Brudereck, Präses des CVJM-Westbundes, erhielt Jürgen Schönbeck für seine engagierte und vorbildliche Arbeit das Goldene Abzeichen des CVJM Weltbundes als besondere Auszeichnung. Weitere Grußworte und Geschenke für den scheidenden Einrichtungsleiter gab’s in der Jugendfreizeitstätte, wo es beim Mittagessen und gemütlichem Beisammensein Gelegenheit zu Austausch und Gesprächen gab.

Bildimpressionen von der Ehrung und Verabschiedung von Jürgen Schönbeck (alle Fotos: Salzmann)

zurück zur Übersicht