Aktuelle Artikel

Lieder zu Frühling und Sommer

8.7.2024

Erfreute einmal mehr mit den zu Gehör gebrachten Liedvorträgen - der Chor der ev. Kirchengemeinde in Rönsahl unter Leitung von Chordirektor Ingo Reich (Foto: Crummenerl)
Erfreute einmal mehr mit den zu Gehör gebrachten Liedvorträgen - der Chor der ev. Kirchengemeinde in Rönsahl unter Leitung von Chordirektor Ingo Reich (Foto: Crummenerl)

Von Rainer Crummenerl

 

KIERSPE-RÖNSAHL + Es gibt Veranstaltungen mit einer langen Tradition, eben solche, die aus dem Jahreskalender der Dorfgemeinschaft deshalb nicht wegzudenken sind. Dazu zählt in Rönsahl mit Sicherheit auch das buchstäblich „seit Jahr und Tag“ beliebte und jeweils in der Übergangszeit vom Frühling zum Sommer arrangierte gemeinsame Singen und Musizieren von Rönsahler Chören und Musikgemeinschaften im Schatten der Servatiuskirche und unter dem Blätterdach der Eiche auf dem Kirchhof.

 

Trotz des für die Jahreszeit zu kühlem Wetter und des regenverhangenen Himmels hatten sich auch diesmal wieder eine Reihe von Zuhörern nach Beendigung des Gottesdienstes auf dem Kirchplatz eingefunden, um den Darbietungen der Chöre zu lauschen. Wiederum nämlich hatten es sich die ausführenden Chöre erkennbar zum Ziel gesetzt, mit einem bunten Melodienstrauß den Dank für so viel Freude und mannigfaches Erleben in Gottes schöner Natur, wie das eben speziell zu dieser Jahreszeit in der Regel möglich ist, zum Ausdruck zu bringen.

Der eine oder die andere ließ sich nicht lange bitten, als zum Mitmachen beim stets gut angenommenen gemeinsamen Singen und Musizieren unter dem Blätterdach der Eiche eingeladen wurde (Foto: Crummenerl)
Der eine oder die andere ließ sich nicht lange bitten, als zum Mitmachen beim stets gut angenommenen gemeinsamen Singen und Musizieren unter dem Blätterdach der Eiche eingeladen wurde (Foto: Crummenerl)

Wie sich schon  bald zeigen sollte, hatte die Evangelische Kirchengemeinde als Koordinator des Ganzen auch diesmal wieder alles bestens organisiert. So lud beispielsweise die Rönsahler Frauenhilfe im Anschluss mit einem leckeren Imbiss noch zum Verweilen ein. Auch hatte es sich Chordirektor Ingo Reich nicht nehmen lassen, in lockerer Art durchs Programm des Morgens zu führen und wusste dabei ein ums andere Mal mit zusätzlich eingestreuten Bonmots die Lacher auf seiner Seite.

 

Nach dem gemeinsam vom Scherl (beide unter Leitung von Chordirektor Ingo Reich) zum Entrée gesungenen „Come together“, stimmte zunächst der Kirchenchor unter anderem mit dem Lied „Ein jeder Tag ist ein Geschenk“ in gekonnter Weise auf das Motto der Veranstaltung ein.

Klein aber fein! Der Bläserchor der Evangelischen Kirchengemeinde trug maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung bei (Foto: Crummenerl)
Klein aber fein! Der Bläserchor der Evangelischen Kirchengemeinde trug maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung bei (Foto: Crummenerl)

Einmal mehr wussten die Chöre durch stimmlichen Wohlklang und Harmonie und nicht zuletzt auch durch die Vielfalt des vorgetragenen Liedguts zu gefallen. So wurde beispielsweise bei einer Kostprobe aus dem reich gefächerten Repertoire des Kirchenchors nämlich abermals deutlich, dass das Repertoire dieser munteren Schar keineswegs ausschließlich auf klerikalem Fundus basiert, sondern vielmehr ebenso eine breite Palette volkstümlicher Lieder und eingängiger Songs umfasst. Das kam unter anderem zum Ausdruck bei dem mit Inbrunst vorgetragenen Spiritual „Amen“ oder auch, als der Kirchenchor zum Mitsingen oder Mitschunkeln von „Liedern, so schön wie der Norden“ oder „Rot, rot sind die Rosen“ einlud. Nahtlos ins musikalische Geschehen fügte sich auch der Bläserchor der Evangelischen Kirchengemeinde ein, der die Veranstaltung mit mehreren passenden musikalischen Beiträgen aufwertete.

Einen bunten Melodienstrauss wussten der MGV „Volmequelle Scherl“ und der Chor der gastgebenden Evangelischen Kirchengemeinde, beide unter Leitung von Chordirektor Ingo Reich, – so bei ihrem gemeinsamen Auftritt - beim traditionellen Singen unter der Eiche zu flechten und bekamen dafür viel Beifall (Foto: Crummenerl)
Einen bunten Melodienstrauss wussten der MGV „Volmequelle Scherl“ und der Chor der gastgebenden Evangelischen Kirchengemeinde, beide unter Leitung von Chordirektor Ingo Reich, – so bei ihrem gemeinsamen Auftritt - beim traditionellen Singen unter der Eiche zu flechten und bekamen dafür viel Beifall (Foto: Crummenerl)

Besonders gern gesehen war auch der ‚MGV Volmequelle‘ Scherl. Die Sangesfreunde aus der Nachbarstadt Meinerzhagen trugen unter anderem mit der volkstümlichen Weise „Wochenend und Sonnenschein...“ oder auch „Über sieben Brücken musst du gehn“, maßgeblich zum Gelingen des Ganzen bei, kredenzten das eine oder andere Glas griechischen Weins (Udo Jürgens), servierten ein „kühles helles Blondes“ und erfreuten die Zuhörer zudem mit einem Liedvortrag aus dem Repertoire von „Santiano“.

 

So verging die Zeit bei dieser beliebten Veranstaltung, die mit der von allen gemeinsam angestimmten „Sauerlandpolka“ ausklang und den anschießend vom Kreativkreis „Flinke Finger“ servierten Snacks ihren Abschluss fand, praktisch wie im Flug. Dabei war es in der Praxis kaum ins Gewicht gefallen, dass das Ganze zwischendurch infolge eines Regenschauerns vom Freigelände kurzerhand in den Saal des Gemeindehauses verlegt werden musste.

zurück zur Übersicht