Aktuelle Artikel

Sozialzentrum der Diakonie sucht Verstärkung

25.9.2019

Das Team um Heike Schaefer (4. von links) braucht Verstärkung. Foto: DW

Werdohl + Es tut sich was im geplanten Sozialzentrum des Diakonischen Werkes. Ein eingeschworenes Team von sechs Aktiven will das ehemalige Gebäude der evangelischen Kirche am Kirchenpfad zum Sozialzentrum umbauen. Die ersten Schritte sind gemacht. Jetzt sucht das Team Verstärkung.

 

„Wer mitmachen möchte, hat jetzt die Chance, von Anfang an dabei sein“, sagt Heike Schaefer, Leiterin der Freiwilligenzentrale der Diakonie in Plettenberg. Sie kümmert sich seit April 2018 darum, dass hier neben der Werdohler Tafel und dem Treffpunkt der Flüchtlingshilfe weitere Projekte angeschoben werden.

 

Auch ein kleines Café

 

Ziel ist es, im Gebäude des ehemaligen Kindergartens, den die evangelische Gemeinde vor rund 14 Jahren aufgegeben hat, ein Sozialzentrum einzurichten. Dazu gehören nach den Vorstellungen des Teams ein kleines Café, eine Kleiderkammer sowie ein Sozialkaufhaus. Das Angebot sollte aus Hausrat, Kleinmöbeln, Kinderwagen, Kinderspielzeug und Ähnlichem bestehen.

 

Jetzt werden Freiwillige zur weiteren Unterstützung gesucht. „Jeder kann mitmachen. Zunächst geht es um die Gestaltung der Räume.“ Regal sind vorhanden. Sie müssen aber noch aufgebaut werden. Nach dem Aufbau der Einrichtung wird es darum gehen, Kleidung und Trödel anzunehmen, zu sortieren und in die Regale einzuordnen. Ehrenamtliche werden auch den Betrieb der Kleiderkammer, des Sozialkaufhauses und des Cafés übernehmen.

 

Persönliches Gespräch

 

„Jeder kann sich nach eigenen Wünschen in das Projekt einbringen“, wirbt Heike Schaefer. „Das gilt auch für den Zeitaufwand.“ Wer Interesse hat, kann seinen Einsatz zuvor im persönlichen Gespräch klären. Möglichkeiten dazu gibt es jeweils dienstags von 10 bis 12 Uhr oder auch telefonisch (Heike Schaefer, 02391/954030).

 

Mit im Team am Kirchenpfad ist übrigens auch Uwe Wonneberger. Er hat im April 2018 als Nachfolger von Ulrike Schiller die Leitung der Werdohler Tafel übernommen.

 

Hintergrund: Das Diakonische Werk im Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg will seine Aktivitäten in Werdohl ausweiten. Dafür hat es das Gebäude der evangelischen Kirchengemeinde zunächst für sieben Jahre angemietet.

 

zurück zur Übersicht