Aktuelle Artikel

"Jingle Bell Rock" und "Let it snow"

2.12.2019

Björn Bergs und Julia Späinghaus (hier bei einem Konzert mit dem Chor "Living Gospel") gastieren mit Band in der Kirche Oberrahmede. Fotos: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Björn Bergs hat sich als vielseitiger Sänger einen Namen gemacht. Am 8. Dezember tritt er zusammen mit der Jazz-Sängerin Julia Späinghaus und Band bei einem Benefizkonzert für den Förderverein der Suchtberatungsstelle des Diakonischen Werkes in der Kirche Oberrahmede auf. Das Konzert beginnt um 17 Uhr in der Kirche. Ab 16 Uhr können sich die Besucher im Gemeindesaal bei Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln auf das Konzerterlebnis einstimmen. Der Eintritt ist frei.

 

Erfahrener und stimmgewaltiger Sänger

 

Björn Bergs ist bekannt als Solist des Schalksmühler Chores „Living Gospel“, als Sänger bei „Ampersand“ und als stimmgewaltiger Sänger, der bei zahlreichen CD-Produktionen mitgesungen hat. Auch auf solchen z.B. wie beim “Luther Pop Oratorium” mit Dieter Falk und Michael Kunze, das 2017 deutschlandweit auf Tournee gegangen ist. Dieter Falk, einer der bekanntesten deutschen Musiker und Musikproduzenten (Pop-Stars Jury, Produzent z.B. von Monrose, Pur oder Nina Hagen), kennt Björn Bergs auch schon ewig und wird immer mal wieder eingeladen, bei seinen Musik-Produktionen mitzusingen.

 

Besinnlich-fröhlicher Spätnachmittag

 

Was erwartet die Zuhörer? Es soll ein besinnlich-fröhlicher Spätnachmittag mit klassischen Weihnachtsweisen, poppigen angehauchten Klängen und Melodien, die jeder kennt, werden. „Fröhliche Weihnacht“ und „Hört der Engel helle Lieder“ stehen ebenso auf dem Programm wie „Jingle Bell Rock“ oder „Let it snow“. Wer Björn Bergs und Julia Späinghaus kennt, weiß, dass sie bei ihren Konzerten alles geben.

 

Spenden sind für die Beratungsstelle wichtig

 

Für den Förderverein haben die Benefizkonzerte eine hohe Bedeutung. Jahr für Jahr erwirtschaftet er auch mit diesen Veranstaltungen einen Betrag von rund 19.000 Euro. „Das Geld fließt in die Arbeit der Beratungsstelle“, sagt Sonja Middendorf vom Team der Suchtberatungsstelle Lüdenscheid. Unter anderem werden so eine Teilzeitstelle und Zuschüsse für Therapieangebote finanziert.

 

Die Suchtberatungsstelle hilft Menschen bei allen legalen Süchten wie Abhängigkeit von Alkohol, Tabak, Medikamenten, Kauf- und Spielsucht, Beziehungssucht oder auch bei Essstörungen. Das Angebot ist kostenlos.

 

Anita Pfeiffer hofft beim Konzert am 8. Dezember wieder auf großen Zuspruch. „Wir nehmen keinen Eintritt, bitten jedoch um Spenden. Das hilft uns, die Beratungsstelle und ihr Angebot in gewohntem Umfang zu erhalten. Deshalb wünschen wir uns viele spendenwillige Gäste.“

 

Spendenkonto des Fördereins: Sparkasse Lüdenscheid, BLZ 458 500 05, IBAN: DE86 4585 0005 0000 3683 08.

 

zurück zur Übersicht