Aktuelle Artikel

„Bühnenmäuse“ haben trotz Corona 42.500 Euro für den CVJM Sierra Leone eingenommen

4.6.2021

Die „Bühnenmäuse“ vor dem Bühnenbild zu der Komödie „O sole mio". (Foto: Ingrid Weiland)
Die „Bühnenmäuse“ vor dem Bühnenbild zu der Komödie „O sole mio". (Foto: Ingrid Weiland)

LÜDENSCHEID + Die „Bühnenmäuse“, Akteure der Theaterbühne des CVJM Lüdenscheid-West e.V., freuen sich darüber, dass sie trotz der langen Corona-bedingten Spielpause die stolze Summe von 42.500 Euro für das Ausbildungszentrum des CVJM Sierra Leone in Kenema zusammentragen konnten. Dafür sind sie allen dankbar, die sie unterstützt haben.

 

Ein großer Teil des ansehnlichen Betrags ist dadurch zusammengekommen, dass viele, die für die zwölf ausgefallenen Vorstellungen der Komödie „O sole mio“ Karten gekauft hatten, auf die Rückzahlung der Eintrittsgelder verzichteten. Zudem waren etliche Freunde der „Bühnenmäuse“, die über viele Jahre ihren Spaß an deren Aufführungen gehabt haben, dazu bereit, sie diesmal mit Spenden zu unterstützen.

 

Bei einem Online-Meeting, dem ersten Treffen der „Bühnenmäuse“ nach langer Corona-Pause (seit März 2020), wurde bekannt gegeben, dass in der letzten Theatersaison die genannte Summe zusammengekommen ist, obwohl zwölf von insgesamt 30 geplanten Vorstellungen wegen der Pandemie ausfallen mussten. Glänzender Auftakt der Saison war die Premiere des Stücks „O sole mio“ im ausverkauften Lüdenscheider Kulturhaus (am 8. November 2019), deren Erlös (9.100 Euro) der CVJM-Lüdenscheid-West-Stiftung zu Gute kam. Alle weiteren Einnahmen sollten dem Projekt in Sierra Leone zufließen, für das die „Bühnenmäuse“ sich schon seit vielen Jahren stark machen. In dem Ausbildungszentrum (Skills Training Centre) des CVJM Sierra Leone in Kenema werden Jugendliche, die sonst keine Ausbildungsmöglichkeiten hätten, in verschiedenen handwerklichen Berufen ausgebildet, damit sie Zukunftsperspektiven erhalten.

Christian Kamara, Generalsekretär des CVJM Sierra Leone, der an dem Online-Meeting der „Bühnenmäuse“ des CVJM Lüdenscheid-West teillnahm, freute sich über die Spende. (Foto: Ingird Weiland)
Christian Kamara, Generalsekretär des CVJM Sierra Leone, der an dem Online-Meeting der „Bühnenmäuse“ des CVJM Lüdenscheid-West teillnahm, freute sich über die Spende. (Foto: Ingird Weiland)

An dem digitalen Meeting hat auch Christian Kamara, Generalsekretär des CVJM Sierra Leone, teilgenommen, der sich mit den „Bühnenmäusen“ über den großen Betrag für das Ausbildungszentrum freute und über die Corona-Situation in seinem Land berichtete, durch die viele Menschen in Not geraten sind.

 

Wie es mit der Theaterarbeit weitergeht, ist ungewiss. Denn zurzeit ruht die Arbeit noch im CVJM-Jugendheim Mathildenstraße, in dem generell die Proben und die Aufführungen der „Bühnenmäuse“ stattfinden. Voraussichtlich wird die Theaterbühne erst 2022 mit der Einstudierung eines neuen Stück beginnen können. ©ih

"O sole mio" aufgeführt von den "Bühnenmäusen". (Foto: Ingrid Weiland)
"O sole mio" aufgeführt von den "Bühnenmäusen". (Foto: Ingrid Weiland)

zurück zur Übersicht