Artikel Archiv

„Mit zwei weinenden Augen!“ - Verabschiedung von Ina Krauße

21.8.2019

Ina Krauße wurde nach 30 Jahren aus Heedfeld verabschiedet. Die Ev. Kirchengemeinde würdigte Kraußes Arbeit in einem emotionalen Gottesdienst (Foto: Salzmann)

SCHALKSMÜHLE + Mit Liedern, Geschichten und bewegenden Worten verabschiedete sich die Evangelische Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld am Sonntag im Gottesdienst von Kindergartenleiterin Ina Krauße.

 

Nach 30 Jahren nahm die Leiterin des Heedfelder Kindergartens Abschied von der Einrichtung, ihrem Team und den Kindern. Entsprechend voll war der Abschiedsgottesdienst in der Heedfelder Kirche. „Mit zwei weinenden Augen“ verabschiedete Pfarrerin Doris Korte die engagierte Erzieherin, die es zum „zweiten Standort der Familie“ nach Mitteldeutschland, in die Nähe von Leipzig zieht. Vom Loslassen, das schwer fällt, war in Kortes Ausführungen die Rede. „Wir müssen loslassen, weil es sonst nicht weitergeht.“ Wo es für Ina Krauße beruflich hingehe, werde sich zeigen. In Heedfeld habe sie viel gesät und auf den Weg gebracht. Tränen flossen beim Abschied vom Team, das sich mit sehr persönlichen Geschenken bei Ina Krauße bedankte. Die volle Kirche sei „ein tolles Geschenk“, zeigte sich die scheidende Kindergartenleiterin sichtlich bewegt. ©MS

 

zurück zur Übersicht